Über uns

Kurzportrait

Gründung:
März 1996

Rechtlicher Status:
Seit dem 27.09.1999 gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts

Stiftungszweck:
Förderung des Wohlfahrtswesens und Unterstützung hilfebedürftiger Personen zur Wahrnehmung der Belange von Menschen mit psychischer Erkrankung und Menschen mit geistiger Behinderung des Kreises Gütersloh.
Durchführung und Förderung von Maßnahmen, die dem Ziel dienen, Menschen mit psychischer Erkrankung und Menschen mit geistiger Behinderung einen möglichst dauerhaften Arbeitsplatz zu vermitteln oder zu erhalten, der langfristigen Versorgung des genannten Personenkreises dienen, um den Betreffenden weiterhin oder wieder ein möglichst eigenständiges Leben in gewohnter Umgebung zu ermöglichen. Vergabe des „Sozial-Oscars“ zur Auszeichnung beispielhaften Wirkens im Sinne des Stiftungszwecks.

Stiftungstyp:
Die Stiftung ist in erster Linie fördernd tätig. Über alle Maßnahmen entscheidet das Kuratorium als Vorstand.

Startkapital:
50.000 €

Stiftungsvermögen:
420.000 €

Stiftungsgründerin:
Stiftungsgründerin Charlotte Schlemme
Charlotte Schlemme, Gründerin und Stifterin,
Mitglied im Bundesverband der Angehörigen psychisch Kranker.

Projekte:
Vergabe des „Sozial-Oscars“ – in Kooperation mit der Kreisverwaltung Gütersloh, Förderung mehrerer Integrationsfirmen im Kreis Gütersloh, Förderung des www.hilfeatlas.de – Aufbau einer lokalen Internet- Suchmaschine für psychosoziale Dienste.